Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • test

Drei Fahrradreparaturstationen im Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg

In der Region Rendsburg wurden drei neue Fahrradreparaturstationen aufgestellt. Carsten Sommerfeldt, Geschäftsführer des Fahrradhandels “Fahrrad Rosacker” aus Büdelsdorf, hat die drei Stationen der Region gespendet.
Die Stelen haben eine Fahrradpumpe und an Drähten befestigtes Werkzeug für Reparaturen, welches man an viel befahrenen Orten in der Region kostenlos und ganz einfach nutzen kann. Auch eine Information, wie viel Druck auf den Reifen gehört, ist an der Seite der Stelen zu finden.
Die drei Standorte sind der Fußgängertunnel Rendsburg auf der Südseite vor den Fahrstuhleingängen, an der Fähre Nobiskrug auf Schacht-Audorfer Seite an der dortigen Raststätte sowie auf dem Schiffbrückenplatz in Rendsburg neben den blauen Fahrradboxen.
Den Kontakt zur Klimaschutzmanagerin Mobilität für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg, Frau Annika Müller, hat Herr Sommerfeld im Frühjahr 2018 aufgenommen und dort seine Idee präsentiert. Durch Kontaktaufnahme, Abstimmung und Koordination mit der Stadt Rendsburg, der Gemeinde Schacht-Audorf sowie dem Wasser- und Schifffahrtsamt konnte die Klimaschutzmanagerin zusammen mit allen Beteiligten die ersten drei Standorte für diese Stationen finden und das Projekt umsetzen.
Weitere Informationen sind aus den beigefügten Ausschnitten der Örtlichen Presse zu entnehmen.
Artikel der Schleswig-Holsteinischen Landeszeitung vom 11.07.2018
Artikel der Kieler Nachrichten vom 11.07.2018

Entwicklungsagentur Rendsburg