Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
  • test

Klimaschutzmanager/in Mobilität

Gesucht wird ein/e Klimaschutzmanager/in Mobilität zur Umsetzung des Klimaschutzteilkonzepts „Mobilität“ und der Leitung des Projekts „RaD stark! in Rendsburg – Integrierte Förderung des Alltagsradverkehrs in einer Stadt-Umland-Region“.

Es handelt sich um ein befristetes Beschäftigungsverhältnis für die Dauer einer Schwangerschaftsvertretung (Mutterschutz) und anschließender Elternzeit, bis zum 10.09.2023.

Die Entwicklungsagentur für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg mit Sitz in Rendsburg ist ein landesweit vielbeachtetes Kompetenzzentrum für interkommunale Zusammenarbeit und Wirtschaftsförderung. Sie umfasst den Planungsraum der Städte Rendsburg und Büdelsdorf sowie der direkten Umlandgemeinden Alt-Duvenstedt, Borgstedt, Rickert, Fock-bek, Nübbel, Schülp, Jevenstedt, Westerrönfeld, Schacht-Audorf, Osterrönfeld, und Schülldorf.


Stelleninhalt
Hauptaufgabe der Stelle des Klimaschutzmanagements Mobilität ist zum einen die Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen aus den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Beratung, Koordination von planerischen und baulichen Gesamtmaßnahmen, Vernetzung, Bildung und energieeffiziente Mobilität zu unterstützen. Des Weiteren beinhaltet die Stelle die Leitung des Projekts „RaD stark! in Rendsburg“, einem im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten investiv geprägtem Projekt.

Schwerpunkt der Arbeit ist:

  • die Umsetzung von Velorouten und Mobilitätsstationen, sowie deren Steuerung, Organisa-tion, Koordination und fachliche Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen des Klimaschutzteilkonzeptes Mobilität

Ebenso gehören u. a. dazu:

  • die Beratung der potentiellen öffentlichen, privaten und bürgerschaftlichen Akteure sowie die Vernetzung wichtiger Klimaschutzakteure,
  • Unterstützung und fachliche Begleitung des Vorstands, des Verwaltungsrats und örtlicher Gremien,
  • Vertretung der Projekte gegenüber allen örtlichen Gremien der 13 Regionsgemeinden,
  • die Vorbereitung und Durchführung von Bildungsveranstaltungen,
  • die Erstellung von Informationsmaterialien und
  • administrative Tätigkeiten im Rahmen der Zuwendung wie die Vorbereitung von Mittelabrufen, das Finanzcontrolling der Projekte, die Erstellung von Berichten sowie die Überwachung und Einhaltung von Terminen.

Anforderungsprofil
Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder Wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom / M. Sc. / B.Sc) der Fachrichtungen Stadtplanung, Verkehrsplanung, Tiefbau, Energie- und Umwelt, Stadt- oder Regionalentwicklung, Geografie oder vergleichbar.
Berufliche Erfahrungen und Kenntnisse auf dem Gebiet klimaneutraler Mobilität (Vermeidung, Verlagerung, Verringerung von CO2-Emissionen), Elektromobilität, nachhaltige Stadt- und Regionalplanung und erneuerbare Energien sind von Vorteil. Ein technologisches Grundverständnis ist Bedingung.

Wünschenswert sind zudem praktische Erfahrungen in den Bereichen kommunale Verwaltung und Abwicklung von Förderprojekten, regionale Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit Kommunikation und Moderation sowie Projektmanagement.
Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hohem Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Organisationsvermögen und Kreativität und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitsgestaltung mit Aufgabenwahrnehmung im Einzelfall auch außerhalb der normalen Geschäftszeiten der Verwaltung (Sitzungsdienst) und an Wochenenden.

Eine selbständige, analytische, strukturierte und zielorientierte Vorgehens- bzw. Arbeitsweise sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick zeichnen Sie aus.
Sie besitzen den Führerschein der Klasse B und sind bereit, Ihren eigenen PKW gegen Fahrt-kostenerstattung dienstlich einzusetzen. In der Anwendung von Office-Produkten sind Sie fundiert, Kenntnisse im Bereich GIS sind wünschenswert.


Stellenbewertung
Diese Stelle kann je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 TVöD besetzt werden.

Ihre Bewerbung
Vollständige und aussagekräftige Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 22.03.2021 bevorzugt per E-Mail an: frank.thomsen@rendsburg.de
oder schriftlich an:
Entwicklungsagentur für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg
c/o Stadt Rendsburg, Am Gymnasium 4, 24768 Rendsburg

Weitere Auskünfte erteilen Herr Thomsen (04331/206 - 317) oder Herr Eckhard (0178/535 96 28).
Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Von der Einsendung von Originalunterlagen bitten wir abzusehen, da die Bewerbungen aus organisatorischen und aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Bewerbungsmappen sind ebenfalls entbehrlich. Wird eine Rücksendung der Bewerbungsmappe sowie der Bewerbungsunterlagen gewünscht, ist ein adressierter und frankierter Rückumschlag beizulegen. Ansonsten wird eine datenschutzgerechte Vernichtung der vorgelegten Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens zugesichert.

Bei Bewerbungen via E-Mail bitten wir darauf zu achten, dass die Gesamtgröße der Anhänge 6 Megabyte nicht überschreitet sowie die Bewerbungsunterlagen als eine zusammenhängende Datei versandt werden.

Entwicklungsagentur Rendsburg